www.doerffel.de/doro » Jonglieren, Indianer und andere seltsame Hobbys

Jonglieren, Indianer und andere seltsame Hobbys...



Ob mit Bällen, Keulen oder Steinen, jonglieren kann man überall. Nur das gute Porzellan sollte nicht gleich daneben stehen. Es ist gar nicht so schwer erlernbar, wie man sich das vorstellen könnte. Zuerst ist es recht hilfreich, einfach mal zu versuchen, zwei Bälle abwechselnd mit einer Hand in die Luft zu werfen. Also bevor man den einen fängt, den anderen hochschleudern. Dann probiert man zwei mit zwei Händen und dann alle drei. Hat man den Rhythmus einmal raus, verlernt man das nie wieder. Es gibt sogar recht lustige Dinge, die man dann zu zweit jonglieren kann. Wenn Du Lust hast, etwas auszuprobieren, frag mich einfach.


... mich


(Kräuter)gärtnernde programmierbegeisterte Mama von zwei für mich süßen sich selber als groß bezeichnenden Mädels, die gern wandert, klettert und Ski fährt. Fotografierender und sich mit Jonglieren die Zeit vertreibender Drahteselritter. Von Mathematik faszinierter gern bei einem guten Tee und noch besserem Gespräch sitzender Bücherwurm, der viele Kilometer auf der Suche nach interessanten alten Gemäuern hinter sich bringt und auch gern mal in die schwarz-weißen Tasten haut. Im Winter mit Nadel und Faden, Tusche und Stift kreative Ergüsse vollbringend. Und mehr. Stöber doch einfach ein wenig.