Mobile Ansicht
12.06.2019 18:00


Am Horizont kommt es heller, das Rumpeln hört man nur noch von der Ferne. Es regnet zwar noch, aber mit kurzen Hosen, Regenjacke und nackten Füßen ist es JETZT genau richtig. Die Rinnsale fließen noch über Hof und Straße, die Pfützen sind voll. Wir patschen durch das sommerwarme Wasser. Die unbekleideten Sohlen spüren die flauschig weichen Matschbänke. Das haben wir schon früher als Kinder gern gemacht. Jetzt mach' ich es mit meinen Kindern. Direktes und ungefiltertes Naturgefühl!



28.04.2019 20:49


Verrückt, Radieschen im Blumentopf. Kriegt man so im Baumarkt. Richtig fertig, nur noch zupfen. Aber wozu? Damit man sie besser von unten angucken kann?



12.02.2019 19:58


Seit ich hier eingezogen bin, habe ich überlegt, was ich denn aus dieser komischen Ecke machen könnte. Mit dem Balken kann man nicht wirklich ein Regal aufstellen und mit dem Podest vom Küchentisch davor passt auch kein Tisch irgendwie hin. So stand dort nun lange Zeit der alte kleine Tisch aus der alten Küche und es stapelte sich drunter, drauf und irgendwie rundherum das Zeug. Jeder Gast, der auf meiner Couch Platz nehmen wollte, hatte diesen wüsten Haufen direkt im Blick. So nahm ich nun vor ein paar Tagen einen Wollknäuel und zeichnete paar Linien an die Wand, wie es aussehen könnte. Achnein, angestrickt, meinten die Kinder. Und bevor diese Strickstriche noch zum festen Provisorium werden konnten, den Baumarkt überfallen und Bretter besorgt. Praktisch, dass man sich da alles gleich auf Länge sägen lassen konnte. Vielleicht hatte der Mitarbeiter auch nur Mitleid mit Frau und Kind und dem Haufen Holz. Er schnitt auch die kleinen Brettchen ohne zu murren. Schnell noch für ein paar Euro die Seele in Form einer Kundenkarte verkauft und ab nach Hause mit dem Kram. Angezeichnet, ständig den Bleistift gesucht und schwungvoll mit der Stichsäge Löcher und Linien gesägt, bissel provisorisch untergebaut und die Kinder zum Halten abgestellt und keine zwei Stunden später stand das gute Stück. Die Spähne wurden von Kinderfüßen in der ganzen Wohnung verteilt, aber das Ergebnis war aus dem Sofabetrachtungswinkel wirklich sehr gelungen. Ade Rumpelecke!









Das letzte Bild hat dann auch die gemütliche Raumbeleuchtung.

... mich


(Kräuter)gärtnernde programmierbegeisterte Mama von zwei für mich süßen sich selber als groß bezeichnenden Mädels, die gern wandert, klettert und Ski fährt. Fotografierender und sich mit Jonglieren die Zeit vertreibender Drahteselritter. Von Mathematik faszinierter gern bei einem guten Tee und noch besserem Gespräch sitzender Bücherwurm, der viele Kilometer auf der Suche nach interessanten alten Gemäuern hinter sich bringt und auch gern mal in die schwarz-weißen Tasten haut. Im Winter mit Nadel und Faden, Tusche und Stift kreative Ergüsse vollbringend. Und mehr. Stöber doch einfach ein wenig.



.
..
Herzen




www.ins-erzgebirge.de
www.krumhermersdorf.de
Meine Bilder bei Panoramio
Meine verstecktes Caches