Mobile Ansicht
21.11.2018 10:13


... sehe ich, wenn ich morgens auf Arbeit fahre. Wobei - das gleiche? Es wandelt sich doch im Laufe der Jahreszeiten. Und weil das eigentlich ein ganz wunderbarer Ort ist - die Kühe, die Wiese und die Sonne - habe ich gedacht, ich schieße einfach (fast) jeden Morgen ein Bild und bringe sie in eine Reihe. Mal sehen, wie das über's Jahr verteilt so ausschaut. Fortschritte gibt es hier: Langzeitprojekt

27.02.2016 21:38




Mal wieder etwas Zeit mit der Spiegelreflexkamera verbracht und geschaut, was denn schon so blüht. Im Zimmer zugegebenermaßen, aber auf knapp 600 Höhenmetern gibt es eben einfach noch eine dicke Schneedecke.



Und das sind die Reste aus dem Gewächshaus. War mal eine Lampionblume. Im Sonnenlicht auch jetzt noch eine schöne Erscheinung.



12.01.2014 08:26


Makroaufnahmen haben mich schon immer fasziniert. Aber die richtig guten Objektive sind echt teuer. Schon für mein Tamron 28-300 musste ich ganz schön tief in die Tasche greifen. Da las ich etwas, was das Ausprobieren lohnte: Supermakros mit dem Retroadapter. Preislich überschaubar, also her damit :-)

Um die Fotos größer zu sehen, klicke drauf.



Für meine ersten Versuche musste eine tote Fliege herhalten. Immerhin bewegt die sich nicht. Der Bereich, in dem das Bild scharf erscheint, ist relativ klein, es steht kein Autofokus zur Verfügung und das alles zu koordinieren und dabei noch auf das Gezappel von Insekten zu achten... nicht beim ersten Mal.



Ein zweites Testobjekt war die fleischfressende Pflanze - der Sonnentau. Diese kleinen roten Punkte in den klebrigen Fangtentakeln sieht man mit bloßem Auge gar nicht.







Und nun noch ein Experiment im Freien. Bester Sonnenschein, -10°C und das ganze freihand. Eine Herausforderung, aber das Ergebnis ist gar nicht mal so übel. Winziger Eiskristall.



... mich


(Kräuter)gärtnernde programmierbegeisterte Mama von zwei für mich süßen sich selber als groß bezeichnenden Mädels, die gern wandert, klettert und Ski fährt. Fotografierender und sich mit Jonglieren die Zeit vertreibender Drahteselritter. Von Mathematik faszinierter gern bei einem guten Tee und noch besserem Gespräch sitzender Bücherwurm, der viele Kilometer auf der Suche nach interessanten alten Gemäuern hinter sich bringt und auch gern mal in die schwarz-weißen Tasten haut. Im Winter mit Nadel und Faden, Tusche und Stift kreative Ergüsse vollbringend. Und mehr. Stöber doch einfach ein wenig.