Mobile Ansicht
31.10.2017 21:41


Ab jetzt verdienen sich die Kids ihren Unterhalt am besten mit Betteln - anderthalb Stunden Halloween in diesem kleinen Nest mit nicht mal einhundert Einwohnern haben diesen Berg Zeug hervorgebracht. Geteilt durch sieben ergibt das immer noch genug Vorrat bis Weihnachten.



09.09.2017 17:42


Amüsant: die Kids spielen Mama mit Kindern. Ronja ist die Mama und die anderen drei sind die Babys. Die kleinen sollen ins Bett, aber entweder will noch eins spielen oder nicht in das Bett, was Ronja vorgesehen hat, dann kichern welche ständig und welche maulen, dass es langweilig wäre. Ronja fordert den nötigen Ernst an der Lage ein und will, dass die kleinen machen, was sie sagt. Aber die denken nicht dran. Schließlich meint sie, sie würde nicht mehr mitspielen und kommt zu mir, um sich über die anderen zu beschweren. Da hab ich sie mal gefragt, wie das denn bei uns zu Hause ist, wenn sie abends ins Bad sollen oder ins Bett... ob ich dann auch sage, ich spiele nicht mehr mit... und dann muss eine andere die Mutti sein. Lange haben sie das nicht durchgehalten, denn für den Posten der Mutti war irgendwie doch am Ende keiner mehr zu haben...

17.06.2017 15:28


... und wenn es dann noch Ponys sind... bekommen sie Namen wie Schoko, Karamel und ... äh ich hab es vergessen. Irgendwas süßes zum Essen. Ich geb zu, gefallen tun die mir schon. Auch eine echt gute Größe. Und vor allem nicht meine und völlig arbeitsfrei. Nadann... ich pflück die Blumen für den Küchentisch, die Kinder verfüttern den Rest an das liebe Vieh. Kann also noch ne Weile dauern jetzt.



... mich


(Kräuter)gärtnernde programmierbegeisterte Mama von zwei für mich süßen sich selber als groß bezeichnenden Mädels, die gern wandert, klettert und Ski fährt. Fotografierender und sich mit Jonglieren die Zeit vertreibender Drahteselritter. Von Mathematik faszinierter gern bei einem guten Tee und noch besserem Gespräch sitzender Bücherwurm, der viele Kilometer auf der Suche nach interessanten alten Gemäuern hinter sich bringt und auch gern mal in die schwarz-weißen Tasten haut. Im Winter mit Nadel und Faden, Tusche und Stift kreative Ergüsse vollbringend. Und mehr. Stöber doch einfach ein wenig.