Kräuter

Tee wächst in kleinen weißen Beuteln und Kräuter für den Salat findet man im dritten Regal links in den kleinen Tütchen. Oder doch nicht? Dabei steht auf unseren Wiesen so vieles, was man essen kann und was einem hilft, wenn die Erkältung quält. Die auf folgenden drei Seiten vorgestellten Würz- und Heilkräuter wurden alle im Eigenversuch getestet, allerdings sollte man auch die richtigen sammeln... (also keine Gewähr)

Ackerminze



Dieses Foto entstand im Wald an einem Gebirgsbach, aber auch an Wegrändern kann man diese Minzart finden. Erkennen kann man sie an ihrern glatten Blättern und kantigen Stilen. Im Sommer blüht sie rosa aus den Blattansätzen.

Beifuß



Feldraine und sonnige Wegränder - der Lieblingsplatz des Beifußes. Dort wird er auch anderthalb Meter hoch.

Baldrian



Vom Baldrian verwendet man den Wurzelstock. Die Pflanze selbst kann aber auch gut 1,5 Meter hoch werden. Baldrian sollte man von Katzen, vor allem vom Kater fernhalten, er übt auf diese eine starke Anziehung aus :)

Bergbohnenkraut



Die praktische Alternative zum normalen Bohnenkraut. Dieses muss man nämlich nicht jedes Jahr neu anbauen, es ist winterhart und mehrjährig und eignet sich genausogut, um Gurken einzulegen.

Brunnenkresse



Sie ist ebenfalls eine Pflanze des zeitigen Frühjahrs. Noch bevor die Wiesen richtig grün sind, zeigen sich die erste Blätter an Bachläufen. Am liebsten hat sie klares Quellwasser. Allerdings sagt man, es gäbe nur noch wenig Stellen in der Natur, an denen man diese Kresse findet und man solle daher möglichst wenig sammeln gehen - allerdings kann ich diese Aussage für das Erzgebirge nicht bestätigen.

Currykraut



Dieses weiße Kraut duftet sehr stark nach Curry, man kann es gleich wie dieses Gewürz verwenden, allerdings nur frisch. Im Winter sollte man die Pflanze nach drinnen holen.

Fenchel





Frauenmantel



Dieses Kraut ist Bestandteil vom Schwangerschaftstee. Vielleicht ist dir das Kraut schon aufgefallen, weil sich in der Blattmitte gern ein Tautropfen sammelt, welcher wie eine kleine Glaskugel daliegt.

Huflattich





Indianernessel



weiter...
... mich


(Kräuter)gärtnernde programmierbegeisterte Mama von zwei für mich süßen sich selber als groß bezeichnenden Mädels, die gern wandert, klettert und Ski fährt. Fotografierender und sich mit Jonglieren die Zeit vertreibender Drahteselritter. Von Mathematik faszinierter gern bei einem guten Tee und noch besserem Gespräch sitzender Bücherwurm, der viele Kilometer auf der Suche nach interessanten alten Gemäuern hinter sich bringt und auch gern mal in die schwarz-weißen Tasten haut. Im Winter mit Nadel und Faden, Tusche und Stift kreative Ergüsse vollbringend. Und mehr. Stöber doch einfach ein wenig.